Stefan "Bomber" Keller

 

 Mit dir habe ich den liebsten und treuesten Freund verloren.

Und die Welt einen der besten Menschen.

Ruhe in Frieden. Mir fehlen die Worte. Du wirst ewig bei mir sein.

Harry.

 

 

 

Wir sind zutiefst erschüttert und traurig über den frühen Tod eines Menschen,

der uns sehr lange in unserem Leben begleitet hat

und bis heute noch ein guter Kumpel war,

er war nicht der,

der im Vordergrund stehen wollte,

aber er war immer da wenn man ihn brauchte besonders als Mensch und Kumpel.


"Bomber" du bist leider zu früh gegangen
Ich schicke dir einen letzten Trommelwirbel

Stefan

 

 

 

Farewell an einen FREUND!!!

Heutzutage gibt es weltweit, insbesondere in Deutschland und natürlich auch hier in der (Süd-)Pfalz, eine Vielzahl von qualifizierten Bühnentechnikern; sogenannten "Veranstaltungsfachkräften". Ein Lehrberuf und ein wahrhaftiger Segen für JEDEN Musikschaffenden, diese helfenden Hände um sich zu haben!!!
 "Roadies" nannte man sie einst, und ihr Job fußte nicht auf einer anerkannten Ausbildung, sondern sie eigneten sich ihr Wissen während ihrer "Ochsentouren" an; sie waren Autodidakten und vor allem die Seele von Musikgruppen. Lange bevor ein gewisser "MacGyver" erfunden war, wußten sie (teilweise mit primitivsten zur Verfügung stehenden Mitteln!) der bisweilen widrigen Technik zu trotzen, und sorgten überdies für gute Stimmung innerhalb eines Band-Crew-Gefüges...
Einer der Ersten dieser "alten Garde", auf dessen unangefochtenes Know-how und auf dessen unvergleichlich sympathisches Wesen sich noch heute nahezu JEDER Backliner/Bühnentechniker der Region beruft (zumal sie fast ALLE irgendwann mit ihm, aufgrund seiner Tätigkeit für Szenegrößen wie u.a. Yuma, Trance, Merlin, Anti Tank Gun, HOBO, Snailshouse, Andy Becht Band bzw. seine langjährige Tätigkeit als Haustechniker im Adams-Hof Kandel, zu tun hatten), heißt Stefan "Bomber" Keller aus Edenkoben (Kreis Südliche Weinstraße).
Am vergangenen Sonntag (21.07.2019) stieg dieser jetzt unverhofft in den Rock'n'Roll-Himmel auf. In der hiesigen Musikszene löste diese Nachricht große Betroffenheit, Fassungslosigkeit und Trauer aus, was unzählige Reaktionen (in "sozialen Netzwerken") bekunden...
Auch ich hatte die große Ehre, lange Jahre mit ihm Bühnen, Nachtfahrten durch ganz Deutschland bzw. Hotelzimmer zu teilen, aber vor allen Dingen jede Menge von ihm zu lernen und mit ihm unvergesslich heitere Augenblicke verbringen zu dürfen. Was Meat Loaf im Film "Roadie" lediglich mimte, war Stefan "Bomber" Keller in der Realität! 

Möge diese maßgebliche Institution der (süd-)pfälzischen Live-Szene, DER Wegbereiter, DAS Vorbild vieler, ein Lehrmeister sondergleichen und vor allem WUNDERBARE MENSCH "dort oben" friedvoll ROCKEN!

 

Mit hoffnungsvollen und musikalischen Greetz’N‘Beatz
Dein zetty
 

Bernt D. Zeitler


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
ChristinaBeringerYUMA